Dunkelretreat alleine zu Hause durchführen

Mehrere Tage oder Wochen in vollkommener Dunkelheit zu leben erfordert ein hohes Maß an Organisation und Vorbereitung. Zum einen benötigt man eine Räumlichkeit in der man sich auch ohne Licht leicht zurecht findet, dies ist vorallem daher wichtig, da viele Menschen nach einiger Zeit unter diesen Voraussetzungen Probleme mit ihrem Orientierungssinn bekommen. Außerdem ist es wichtig, dass man während dieser Zeit mit Lebensmitteln versorgt wird, denn das Zubereiten von Mahlzeiten in vollkommener Dunkelheit gestaltet sich nicht nur als schwierig, sondern birgt auch Gefahren. Um sicherzustellen, dass man den Rückzug in die Dunkelheit gefahrlos und ohne gesundheitliche Probleme übersteht, ist es darüber hinaus sehr wichtig, dass weitere Personen eingeweiht sind und täglich nach dem Rechten schauen.

Ich rate daher unbedingt ab, ein Retreat bei sich zu Hause allein durchzuführen, auch deshalb weil jederzeit intensive Erfahrungen eintreten können, die eine sofortige Hilfestellung notwendig machen. Aus diesem Grund stellen wir eine 24 Stunden Notfallklingel in unserem abgedunkelten Retreatbereich zur Verfügung. Jeder Gast, der bei uns ein Retreat besucht, hat die Gewissheit, dass bei Bedarf immer jemand (rund um die Uhr) zur Verfügung steht.