Neue Dunkelretreat Gruppen 2017

In unserem neuen Quelle der Kraft – Spiritbalance Sadhana Ashram wird es weitere Dunkelretreat Möglichkeiten geben. Zur Zeit bieten wir das Einzelretreat mit Beratungsgesprächen an, oder auch das Einzel-Retreat in Stille zu verbringen.
Desweiteren finden auch 2-3 Mal im Jahr die Dunkelretreatgruppen statt, die immer gut besucht werden.

Nun möchten wir verschiedene Themen-Dunkelretreatgruppen anbieten, sobald wir in Sasbachwalden richtig angekommen sind. Dort haben wir jede Menge Platz für Neues.

Die Intensiv Dunkelretreatgruppe mit dem Thema Selbstfindung & außerkörperliche Erfahrungen wird weiterhin stattfinden, allerdings nur noch 1 x (ab 2017).
Nun in 2016 werden noch 3 Gruppen dazu stattfinden!

Desweiteren werden wir eine intensive Mantra Meditationsgruppe im Dunkelretreat anbieten, um sehr intensiv gemeinsam Energie aufzubauen. Hier gehen wir dann im Vorfeld auf persönliche Prozesse ein und begleiten auch vorbereitend die Sadhana des jeweiligen Gastes (spirituelle Praxis) mit vor, indem wir Mantren und auch Dikshas aussuchen, die für den persönlichen Prozess passen.

Es wird auch 1 x im Jahr eine Heilungsgruppe geben, bei der ebenfalls gemeinsam viel Herzenergie aufgebaut wird. Diese Gruppe wird sehr heilend sein (Dunkelretreats heilen schon ohne spezielle Gruppen sehr intensiv), es werden Blockaden erkannt und aktiv abgebaut, mit viel Liebe und Achtung vor dem Selbst.

Auch eine Dunkelretreatgruppe in Stille ist geplant, in der sich die Mitglieder im Dunkeln im Schweigen in ihre Prozesse begeben.

Und ergänzend zu unserem Rohkost-Verpflegungsangebot haben wir uns eine Detox-Gruppe (Entgiftung) überlegt, die wir ebenfalls anbieten werden. Hier können die Gruppenteilnehmer gemeinsam in die komplette Reinigung gehen, sowohl geistig als auch körperlich. Auch hier wird mit der Gruppe vorab geschaut, welche Detox-Möglichkeiten für jeden Einzelnen am geeignetsten sind.

Im Sommer beginnt die Dunkelretreat Betreuer/in Ausbildung, unsere Azubis werden in den neuen Dunkelretreatgruppen ebenfalls Einblicke bekommen, was sich wunderbar anbietet.

108 Tage im Dunkelretreat! Interview mit Kai

Ein Interview mit Kai und Bharati über Kais besonderen Wunsch für 108 Tage ins Dunkelretreat zu gehen. Kai war bereits bei Bharati im Dunkelretreat und hat somit schon Erfahrungen. Nun möchte er einen Schritt weiter gehen. Was Kai antreibt für 108 Tage in kompletter Dunkelheit zu bleiben erfährst du in diesem Interview.

Dunkelretreat & das innere Licht – spirituelle Erfahrungen & Seelenheilung

In diesem Webinar erzähle ich von einigen speziellen Erfahrungen und einigen Erlebnissen im Dunkelretreat, die mich sehr tief berührt haben und die als Inspiration für den eigenen spirituellen Weg dienen können.

Sichtbare Seelenenergie im Dunkelretreat (Videos)

Nach dem Dunkelretreat führe ich meinen Gast in meinen Tempelraum. Die Lichter die ich schon physisch während des Retreats sehen konnte zeigen sich erstmalig auch im Licht und lassen sich sogar Filmen.

Während eines Dunkelretreats erfahren meine Gäste intensive spirituelle Erlebnisse. Hier ist eine Teilnehmerin zu sehen die insgesamt 49 Tage im Dunkeln verbracht hat, auch bei ihr zeigten sich sichtbare Seelenenergien, die oft auch Orbs genannt werden.
Dies war ein ganz besonderer Moment, als wir die Seelenenergien filmen durften.

Vortrag OneSpirit Festival: Dunkelretreat – Der Königsweg zu spirituellen Erfahrungen

Ein Vortrag über Dunkelretreats – der Königsweg zu spirituellen Erfahrungen. 10 oder mehr Tage in kompletter Dunkelheit bringen dich zur Ruhe und verändern deine Sinneswahrnehmungen. Es schärft deine Wahrnehmung von Energie und bringt dich tief zu deinem Inneren.

In diesem Vortrag erzähle ich von eigenen Erfahrungen und über die von anderen Menschen die ich während eines Retreats begleitet habe.

Hellsichtige Erfahrungen im Dunkelretreat

In diesem Video erzähle ich über eine neue Fähigkeit, einen neuen Kanal, der sich in mir öffnet und immer mehr erweitert. Durch die intensive Arbeit mit Menschen auf der spirituellen Ebene zeigen sich neue Möglichkeiten der Heilung.

Dunkelretreat alleine zu Hause durchführen

Mehrere Tage oder Wochen in vollkommener Dunkelheit zu leben erfordert ein hohes Maß an Organisation und Vorbereitung. Zum einen benötigt man eine Räumlichkeit in der man sich auch ohne Licht leicht zurecht findet, dies ist vorallem daher wichtig, da viele Menschen nach einiger Zeit unter diesen Voraussetzungen Probleme mit ihrem Orientierungssinn bekommen. Außerdem ist es wichtig, dass man während dieser Zeit mit Lebensmitteln versorgt wird, denn das Zubereiten von Mahlzeiten in vollkommener Dunkelheit gestaltet sich nicht nur als schwierig, sondern birgt auch Gefahren. Um sicherzustellen, dass man den Rückzug in die Dunkelheit gefahrlos und ohne gesundheitliche Probleme übersteht, ist es darüber hinaus sehr wichtig, dass weitere Personen eingeweiht sind und täglich nach dem Rechten schauen.

Ich rate daher unbedingt ab, ein Retreat bei sich zu Hause allein durchzuführen, auch deshalb weil jederzeit intensive Erfahrungen eintreten können, die eine sofortige Hilfestellung notwendig machen. Aus diesem Grund stellen wir eine 24 Stunden Notfallklingel in unserem abgedunkelten Retreatbereich zur Verfügung. Jeder Gast, der bei uns ein Retreat besucht, hat die Gewissheit, dass bei Bedarf immer jemand (rund um die Uhr) zur Verfügung steht.

Wie lange sollte mein Dunkelretreat sein?

Die optimale Länge eines Dunkelretreats ist sehr individuell. Es ist sehr wichtig, dass sich die geplante Zeit für dein Retreat stimmig anfühlt. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die glücklichsten Dunkelretreat-Gäste diejenigen sind, die mindestens 12 Tage in kompletter Dunkelheit verbringen. Denn bei  einem längerem Aufenthalt in der Dunkelheit gelangt man automatisch sehr viel schneller auf höhere Stufen der Bewusstheitserweiterung und Selbstheilung.

Das kommt einfach daher, weil wir ca. fünf Tage brauchen, um gewisse Hormonausschüttungen im Körper zu aktivieren und dadurch dann ein tiefes Loslassen erst richtig beginnen kann. Die eigentlichen tibetischen, indischen und auch schamanischen Retreats finden häufig sogar für viele Jahre statt. Dies sind sehr sehr tiefe und intensive spirituelle Prozesse, die dort erlebt werden. Wahre tibetische Einweihungen beginnen meist mit einem 7 x 7 Wochen Dunkelretreat – also genau 49 Tage. Die Zahl 7 x 7 ist sehr heilig-  so dass sich ein Retreat über diesen Zeitraum wie eine energetische Neugeburt anfühlt.

In Tibet wird das Einweihungsretreat auch deshalb so lange vollzogen, da das Seelenlicht dann häufig sehr hell und besonders lange physisch sichtbar wird. Das Arbeiten mit Parallelwelten und die Kommunikation mit dem wirklichen höheren Selbst geschieht meist in so einem langem Retreat wie von allein. Je nach Energielevel und Vorerfahrung ist es aber auch vielen Dunkelretreat Gästen möglich, diese transformierenden Erlebnisse in kürzerer Zeit zu erfahren.

Meine ganz persönliche Erfahrung ist es, dass für viele das innere Licht schon nach fünf bis sieben Tagen langsam für einige Stunden am Tag beginnt  mit den physischen Augen sichtbar zu werden. Ab dann beginnen die spirituellen und heilsamen Erfahrungen in uns selbst, die uns tiefer und tiefer in unsere Seelenebene führen. Daher ist meine Empfehlung für mindestens 14 bis maximal 49 Tagen in der Dunkelheit zu verbringen.

“Kein Licht gibt es, das heller leuchtet als die Strahlen, die von einem menschlichen Wesen ausgehen, das in der Dunkelheit des Mutterschoßes eingeschlossen ist.” Khalil Gibran